Strecken

Strecken


03 Der Südalpenweg (rot-weiß-rote Markierung 603) beginnt an der Lavamünder Draubrücke und verläuft über Bach nach Illmitzen, vorbei an den Anwesen Tratnik, Posdich und Straunik, über den Kömmel nach Bleiburg und weiter über die Petzen die Karawanken entlang.

Neben diesem Weitwanderweg wurden nun innerhalb des Gemeindegebietes von Neuhaus drei Rundwanderwege und einzelne Streckenwanderungen markiert, die einerseits die Erschließung des Berggebiete und der Draugegend und andererseits die Verbindung einzelner Ortschaften durch Gehwege ermöglichen. Die folgenden Streckenbeschreibungen mögen Ihnen eine Hilfe sein, die herrliche Neuhauser Natur zu erwandern und besser kennen zu lernen.


N1
Neuhauser Rundwanderweg 1

(Neuhaus - Heiligenstadt - Kömmel - Ob-Liesnig - Christophoruskapelle - Neuhaus)

Gehen Sie vom Neuhauser Dorfplatz entlang der Straße Richtung Kogelnikberg nach Süden. Nach etwa 1km zweigt ein gut markierter Gehweg nach rechts auf den Petschnikkogel hinauf ab. Nach Durchqueren des Waldes erreichen Sie das Skof-Kreuz und gelangen bald darauf zur Wallfahrtskirche Heiligenstadt und 200m weiter zum ehemaligen Gasthaus Pungratnik. In südwestlicher Richtung führt die Straße weiter vorbei am restaurierten Janesch-Kreuz zum Bauernhof vulgo Tratter. Folgen Sie danach den Richtung Südost verlaufenden Markierungen und Sie gelangen via Raunjak auf den Kömmel, wo Sie in ca. 1000m Seehöhe einen herrlichen Ausblick auf die Petzen und die Karawanken genießen können. Vom Stieber führt die Straße über Hribernik, Oberen Liesnig und Arthof zur Christophoruskapelle und zum Gasthaus Sportrast und von dort wieder zurück nach Neuhaus. GH Hartl und GH Motschulablick.

(Gehzeit für den gesamten Weg ca. 5 Stunden)


WS
Wanderung nach Schwabegg

(Neuhaus - Heiligenstadt - Oberdorf - Schwabegg - Draugegend)

Folgen Sie zunächst von Neuhaus ausgehend dem N1 bis Heiligenstadt. Von dort aus können Sie entlang der asphaltierten Straße bequem Oberdorf (Gasthaus Hafner) und Schwabegg (Gasthaus Luckner) erreichen. Ein Besuch der St. Georgskirche in Oberdorf und der Pfarrkirche Schwabegg bietet sich an. Wenn Sie dem Weg westlich des Schwabegger Dorfplatzes in Richtung Draugegend folgen, können Sie einen herrlichen Blick auf die Drau werfen. 


N2
Neuhauser Rundwanderweg 2

(Neuhaus - Motschula - Posdich - Bach - Turner - Pudlach - Meschnig - Neuhaus)

Folgen Sie vom Neuhauser Dorfplatz aus der gegenüber dem Gasthaus Hartl beginnenden Straße Richtung Südost, die zunächst abwärts führt und dann bergauf über Krainig zum Pistotnig. Von dort aus bietet sich ein Abstecher zur Christophoruskapelle und zum Gasthaus Sportrast an. Der Wanderweg zweit beim Pistotnig nach links ab und führt über Mlakar (alte Kosta) und Kreuzer zum Bauernhof vulgo Posdich. Hier vereint sich der N2 mit dem Südalpenweg 603, dem Sie nach links abbiegend über Illmitzen nach Bach folgen. In der Ortschaft Bach folgen Sie links vorbei an der Patek-Mühle der Straße bis zum Turnerkreuz. Nach dem Bauernhof vulgo Turner führt der Weg durch den Wald geradeaus Richtung Westen. Im Bereich Pudlach bietet sich ein Abstecher zum Gasthaus Sternjak an. Nach dem Pudlacher Wald zweigen Sie am Waldrand nach links ab und Sie gelangen zum Meschnig (Urlaub am Bauernhof). Folgen Sie der Markierung ins Tal, gehen Sie dort zunächst rechts und bald nach dem Brücklein folgen Sie der Straße, die links hinaufführt zum Bauernhof vulgo Obertschreschnig. Links vom Bauernhof führt der Weg weiter durch den Wald zurück nach Neuhaus. GH Motschulablick und GH Hartl.

(Gehzeit ca. 4 Stunden)


N3
Neuhauser Rundwanderweg 3
(GH Überführer - Draubrücke - Leifling - Schloss Leifling mit Wildgehege - Berg ob Leifling - Bach - GH Überführer)

Folgen Sie zunächst dem Südalpenweg 603, beginnend an der Lavamünder Draubrücke. Nach kurzem Anstieg verlassen Sie den 603er und gehen nach links, einen alten schmalen Waldweg hinauf, überqueren die Wiesen und gelangen nach Leifling. Folgen Sie der Bacher Gemeindestraße Richtung Staatsgrenze nach links und Sie erreichen das Schloss Eberwein. Der Weg führt Sie durch den Schlosshof und dann leicht ansteigend durch das Wildgehege und durch den Wald nach Berg ob Leifling. Von dort gibt es eine herrliche Aussicht über die Bacher und Leiflinger Felder und das benachbarte Dorf Libelice in Slowenien. Von Berg ob Leifling führt der Weg zum Teil entlang der alten Straße hinunter nach Bach. Von dort aus erreichen Sie entlang des 603ers wieder den Ausgangspunkt GH Überführer.

(Gehzeit ca. 2,5 Stunden)


W
Wassererlebnisweg Pudlach / Neuhaus:

Der im Jahre 1994 durch den Fremdenverkehrsverein Neuhaus errichtete Wassererlebnisweg Pudlach/Neuhaus hat seinen Ausgangspunkt beim Gasthaus Sternjak in Oberpudlach, wo es auch genügend Parkplätze gibt. Im Gasthaus können Sie auch die Broschüre erwerben, die Ihnen das Wassererlebnis in Pudlach/Neuhaus näher erläutert. Diese Farbbroschüre informiert in Verbindung mit den entlang der Strecke angebrachten Tafeln und Nummernpflöcken umfassend über das aktuelle Thema Wasser. Der Weg führt zunächst durch die neue Pudlacher Siedlung und durch den Wald hinunter zur Drau, wo eine Reihe von Schilfinseln zu sehen sind. Der Weg führt weiter zur Mündung des Motschulabaches und schließlich die Aulandschaft des Motschulabaches entlang. Hier können Sie sich von unserer wildromantischen Naturlandschaft verzaubern lassen, ehe Sie der Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.
 

Die Neuhauser Wanderkarte ist in der Broschüre des Tourismusvereins Neuhaus inkludiert, die am Gemeindeamt Neuhaus erhältlich ist, ebenso die Wander-, Rad- und Freizeitkarte von Freytag & Berndt.